Das iPad Homeschooling Konzept

Kennen Sie diese Ausreden? „Mebis geht nicht, unser Internet funktioniert gerade nicht oder ist zu langsam, wir haben kein Gerät mit dem man die Lernplattform erreichen kann.“ Im Zuge des Gleichheits-Gedanken sollte man dann sich das „iPad Homeschooling Konzept mal genauer anschauen.

  1. Die Schüler sollten schrittweise ein schuleigenes Gerät ausgeliehen bekommen. (Am Anfang kann man da die iPads aus den Kofferwagen nehmen die wegen Desinfektionsproblemen derzeit nicht ausgegeben werden können).
  2. Die Lerninhalte (Arbeitsblätter, Erklärvideos) werden im Präsenzunterricht auf die Schüler-iPads übertragen.
  3. In der Homeschooling Phase können sie dann bearbeitet werden.
  4. Im Zuge des „Geichheits-Gedankens“ werden die iPads durch das „LeanLanForSchool“ iPad Konzept so konfiguriert, dass Schüler zuhause mit dem Gerät nicht ins Internet kommen, die Tablets also nur offline nutzen können, so werden alle Schüler gleich behandelt. Im Unterricht ist das Internet dann wieder unter Aufsicht der Lehrkraft nutzbar.
  5. Die Kommunikation mit dem Lehrer und der virtuelle Präsenzunterricht erfolgt über die PCs der Eltern oder der Schüler und dem Einsatz der Schulinsel Lösung .

Dies Alles wäre durch das LeanLanForSchool „iPad Homeschooling Konzept“ sofort realisierbar. (Mehr Infos unter 01778375757 oder info@leanlanforschool.de)